Unser Journal.

Aktuelles, Fachliches, Terminliches, Persönliches.

Das S+P Samson-Journal ist unsere kleine Bibliothek zu aktuellen Themen, Produktneuheiten, Messeterminen und Personalien. Keine klassische News-Seite, sondern eine redaktionelle Artikelsammlung, die zum Schmökern anregt. 

23
Juni

Journal

Dauerhafte Kennzeichnung mit RFID.

23 Juni 2016

Die Entwicklungsabteilung von S+P Samson steht vor dem Durchbruch einer weiteren Innovation: dauerhafte Kennzeichnung von Kleinteilen mit RFID-Chip.

Mit der Einführung von Structobond® hat S+P Samson neue Maßstäbe in der dauerhaften Kennzeichnung gesetzt. Jetzt könnte man von Structobond® 2.0 sprechen, ist doch die Integration eines sehr kleinen Transponders zur Lesung im UHF-Nahfeld auf Metall gelungen. Damit wird das innovative Unternehmen den verstärkten Anforderungen des Marktes gerecht. Unterschiedlichste Branchen verlangen nach einfachen, dauerhaften Kennzeichnungslösungen von kleineren und wertigen Bauteilen, um eine sichere Rückverfolgbarkeit zu erlangen sowie Prozessdaten, Wartungsintervalle oder Bauteileigenschaften hinterlegen und abfragen zu können.

All das leistet die Neuentwicklung. Kleine Bauteile können auf engem Raum identifiziert werden. Und auch eine eindeutige Identifikation verschiedener Komponenten oder Einzelbauteile in einem größeren Verbund ist gewährleistet. Dass die Etiketten dabei den rauen Umgebungsbedingungen und starkem Dauergebrauch standhalten, versteht sich von selbst. Sie trotzen Spanflug, Hitze, Ölen, Schmutz und anderen denkbaren Widrigkeiten. Die Anbringung des innovativen Datenträgers kann auf verschiedenen Wegen mit thermisch härtenden Klebstoffen unterschiedlicher Dicke realisiert werden.

Mit der Weiterentwicklung von Structobond® zu RFID-tauglichen Etiketten erreicht S+P Samson eine neue Dimension in der dauerhaften Kennzeichnung. Ist die Serienreife erlangt, kann sich vor allem die Maschinenbau- und Automobilbranche auf eine neue und dauerhafte Kennzeichnung mit RFID-Technologie für ihre Klein- und Bauteile freuen. Auf belastbare Transponder, die für Temperaturen von -40 °C bis 200 °C ausgelegt sind, Hochdruckreinigungen bis 150 bar widerstehen, resistent gegen Emulsionen jeglicher Art sind und hohen mechanische Belastungen gewachsen sind. Und die ein Lesen und Schreiben von spezifischen Informationen auf einzelne Bauteile bezogen zulassen.

Interessiert an einer neuen Dimension in der dauerhaften Kennzeichnung mit RFID-Technologie? Kontaktieren Sie uns. Einfach per Mail oder Telefon unter +49 8233 8460.


 

 

 

 

S+P Samson GmbH